Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Rhönrad: Goldmedaille bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften

0

Die Wettkampfsession für die Remagener Rhönradturner hat begonnen. Die Freude nach so langer Pause endlich wieder mit den anderen Vereinen einen Wettkampf austragen zu können, war groß. Für vier Turnerinnen und Trainerin ging es früh morgens in den Westerwald nach Wissen zu den Rheinland-Pfalz Meisterschaften. Aus 8 Vereinen trafen sich hier über 80 Teilnehmer, um sich sowohl in der Anfängerklasse, Landesklasse und Bundesklasse den Kampfrichtern zu stellen. Das der Nachwuchs stark ist zeigten unsere Wettkampfneulinge in der Altersklasse der 9/10-Jährigen. Hier gingen Lieke Neuffer, Franziska Haese und Marie Wolf an den Start. Für den ersten Wettkampf war die Aufregung entsprechend groß. Es galt erste Erfahrungen zu sammeln und die fleißig erlernten Übungen bestmöglich vor den Kampfrichtern zu zeigen. Marie Wolf turnte Ihre Kürfolge, bestehend aus acht verschiedenen Übungen, ohne Hilfe alleine und wurde dafür mit dem ersten Platz und der Goldmedaille belohnt. Ihre Vereinskameradinnen Franziska Hase und Lieke Neuffer zeigten beide ebenfalls sehr schön geturnte Küren und belegten die Plätze 5 und 12. Mit insgesamt 17 jungen Turnerinnen war dies das größte Starterfeld. In der Mannschaftswertung erreichten die drei zusammen bei den jüngsten als Belohnung für ihre tollen Leistungen dann auch einen tollen 2. Platz von insgesamt 6 Mannschaften. Den ersten Platz verpassten sie nur knapp. In der Bundesklasse turnte Sarah Seiler bei den 17/18-Jährigen in drei Disziplinen um die Qualifikation zu den Süddeutschen Meisterschafen. Die lange Trainings- und Wettkampfpause machte sich durch einige Unsicherheiten bemerkbar, dennoch konnte sie ihre neu erlernten Übungen zeigen. Sie belegte den 2. Platz und erreichte die benötigte Punktzahl um sich zu den Süddeutschen Meisterschaften, die im Mai in Rimpar stattfinden werden, zu qualifizieren. Sarah und auch Tobias Seiler waren beide als Kampfrichter im Einsatz. Alle Kinder präsentierten sich mit super Leistungen und einem tollen Teamgeist. Zufrieden und mit Motivation für das nächste Training ging es am späten Nachmittag wieder Richtung Heimat. Der nächste Wettkampf für alle steht schon Anfang Juli an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.